Am vergangenen Wochenende stand in Langenlois die erste Standortbestimmung für die Mountainbiker auf dem Programm. Nach einem langen und nebelig-kalten Winter waren die Temperaturen auch beim Saisonauftakt eher unterkühlt, beim Start des Vormittagsrennens am Sonntag zeigte das Thermometer nur -5 Grad! Dafür war es aber fast staubtrocken und richtig flott. Wer Langenlois kennt, der weiß, dass das auch ganz anders sein kann.

 

Die Strecke hat fast alles zu bieten. Die Startrunde ist recht clever angelegt, es geht relativ lange breit bergauf und man hat etwas Zeit, sich entsprechend seiner Leistungsfähigkeit einzureihen, bevor es erstmals flott und mittelschwer zu Tale geht. Danach folgen dann je nach Kategorie unterschiedlich viele Runden mit teils steilen Auffahrten, kurzen flachen Übergangspassagen und schönen Abfahrten mit dem Riesling-Downhill als Herzstück. Auf der Strecke der Damen/Junioren/Masters kommen da zum Beispiel auf 28km gleich einmal 1100HM zu Stande.

Mit Fritz Gräf , Stefan Herr (beide Bike-Horner.at) und Ewald Robeischl (Trek Mountainbiker.at) waren auch drei Schützlinge von Sportcoaching.cc mit von der Partie. Stefan kam in der Sportklasse auf den 11. Gesamtrang und Platz 3 in der Altersklasse Master 1, kurz dahinter folgte Fritz auf dem 17. Gesamtrang (Platz 10 in der allg. Klasse). Ewald startete beim Rennen der C1 Master am Sonntag und konnte sich im kleinen aber recht feinen Teilnehmerfeld als Sieger durchsetzen. Ein recht gelungener Start für die Schützlinge von Sportcoaching.cc und eine willkommene Abwechslung im nun schon recht langen Wintertrainingsalltag.

Ergebnisse: http://www.urc-langenlois.at/kamptal-klassik-trophy/ergebnisse/